Affiliate Marketing für Anfänger
Follow my blog with Bloglovin

 

Was ist Affiliate Marketing?

Unter Affiliate Marketing versteht man das Promoten von Produkten oder Dienstleistungen an potenzielle Kunden, ohne diese Produkte oder Dienstleistungen selbst zu erstellen/anzubieten/zu verkaufen. Für jedes verkaufte Produkt/jede verkaufte Dienstleistung bekommt man dann eine kleine oder auch größere Provision.

Simples Beispiel: Wenn ich gerne Werbung für Kaffeemaschinen machen möchte, melde ich mich zum Beispiel beim Amazon-Affiliate-Programm an und bekomme von Amazon einen individuellen Affiliate-Link zu dieser Kaffeemaschine, den ich an verschiedenen Orten im Internet platzieren kann.

Klickt dann jemand auf meinen Link und kauft innerhalb eines gewissen Zeitraums diese Kaffeemaschine, bekomme ich von Amazon eine kleine Provision dafür. Amazon betreibt jedoch eines der Affiliate-Programme, die vergleichsweise kleine Provisionen an ihre Affiliate-Partner ausgeben. Doch zum Glück gibt es genug andere Unternehmen, bei der sich die Arbeit des Affiliate Marketing richtig lohnt! Infos zu den richtigen Unternehmen, Produkten und Strategien zeige ich dir auf dieser Website.

Wer kann Affiliate Marketing betreiben?

Im Prinzip kann jeder Affiliate Marketing betreiben, da man nicht unbedingt viel Startkapital braucht, wodurch es natürlich einen großen Konkurrenzdruck gibt. Wenn man nach einiger Zeit erste Erfolge erzielt hat, empfiehlt es sich jedoch, etwas (mehr) Geld in die hand zu nehmen und in Tools oder Werbung zu investieren, um höhere Einnahmen erzielen zu können.

Auch mag man eingangs meinen, dass man nicht unbedingt großartig Vorwissen braucht, um mit Affiliate Marketing Geld betreiben zu können. Doch der Schein trügt! Gerade durch den großen Konkurrenzdruck und weil sich vielleicht nicht unbedingt jeder damit auskennt, wie man Traffic generieren kann, ist es gar nicht so einfach, Kunden auf seine Links aufmerksam zu machen.

Wer es ernst meint mit dieser Art und Weise, im Internet Geld zu verdienen, der sollte sich auf jeden Fall von Profis an die Hand nehmen lassen, damit am Ende nicht nur ein paar Euro im Monat dabei herausspringen.

Wer sind die Experten des Affiliate Marketing?

Zum Thema Affiliate Marketing gibt es viele Gurus im Internet, die alle der Meinung sind, ihre Strategie sei die richtige, und die dich alle coachen wollen. Wenn du Affiliate Marketing Anfänger bist, ist es gar nicht so einfach da durchzublicken.

Da ich mich lange damit beschäftigt habe, wessen Strategien wirklich zu Erfolgen geführt haben, habe ich mir die Mühe gemacht, die glaubwürdigen von den unglaubwürdigen “Profis” da draußen zu trennen und euch die erfolgreichsten aufzulisten, deren Videos und Kurse es sich anzusehen lohnt.

Wie finde ich Produkte für das Affiliate Marketing?

Ein Weg, um Affiliate-Marketing-Produkte zu recherchieren, ist, sich bei Affiliate-Netzwerken zu registrieren. Dort hat man dann eine riesige Auswahl an Produkten, die alle gerne vermarktet werden möchten. Über das Affiliate-Netzwerk bekommt man dann seine individuellen Affiliate-Links sowie seine Provision. Hier findet ihr die bekanntesten Datenbanken, auf denen ihr Affiliate-Marketing-Produkte recherchieren könnt:

Der zweite Weg, um Affiliate-Marketing-Produkte zu finden, erfolgt quasi von der anderen Seite her: Man entscheidet sich zuerst für ein Produkt und schaut dann auf der Website des Herstellers/Eigentümers nach, ob es ein Affiliate-Programm gibt. Wenn dies nicht der Fall ist, kann man die Hersteller oft auch kontaktieren und nachfragen, ob es einen Weg gibt, ihr Produkt zu vermarkten.

Im Folgenden erfahrt ihr, wie ihr mit Affiliate Marketing am ehesten an euer Ziel des monatlich wiederkehrenden Einkommens kommt:

Welche Produkte lohnen sich sich über Affiliate Marketing zu vermarkten?

Der schlechteste Weg:

Die meisten denken beim Affiliate Marketing an physische Produkte oder an das Amazon-Affilate-Programm. Natürlich kann man physische Produkte als Affiliate-Partner promoten. Ein Nachteil hierbei ist aber, dass man sich die Mühe, zu recherchieren und Rezensionen zu verfassen, bei physischen Produkten viel öfter machen muss, da ihre Lebenszyklen viel kürzer sind und es sehr schnell etwas Neueres oder Besseres gibt. Der zweite Nachteil ist, dass die Provision bei physischen Produkten vergleichsweise gering ist. Beim Affilliate-Programm von Amazon kriegt man meistens nur um die 5% des Verkaufspreises – also muss man entweder viele günstige Produkte verkaufen oder sich richtig ins Zeug legen, um die teuren Produkte zu verkaufen, da bei diesen der Markt natürlich heiß umkämpft ist.

Der bessere Weg:

Besser ist es hingegen, sich für digitale Produkte zu entscheiden. Denn diese bleiben meist länger bestehen und aktuell – außerdem sind die Provisionen prozentual höher. Der größte deutsche Marktplatz, um digitale Produkte zu vermarkten, ist Digistore 24.

Der beste Weg:

Am allerbesten – und damit macht man langfristig das meiste Geld und kann sein Einkommen Monat für Monat wachsen lassen – ist es, digitale Produkte zu vermarkten, bei denen es monatlich wiederkehrende Provisionen gibt. Dies ist meist bei Software oder Online-Kursen der Fall. Die meisten Softwares, für die man monatlich zahlt, bieten ein Partnerprogramm an. Du musst also nur im Footer-Bereich ihrer Website nach “Affiliates” oder “Partner” suchen, um dich dort als Affiliate Partner anzumelden – und schon kann es losgehen!

Hier ist eine Liste an Software-Tools, die ein Partnerprogramm anbieten, über das du monatlich relativ hohe Provisionen für jeden durch dich zahlenden Nutzer erhältst (solange das Abonnement dieses Nutzers läuft):

Und weißt du, was an den oben gelisteten Tools richtig cool ist? Du kannst dir als Affiliate-Partner ein Netzwerk mit deinen eigenen Affiliate-Partnern aufbauen, von deren Provisionen du auch noch profitierst!

 

Was haben Sales Funnels mit Affiliate Marketing zu tun?

Auch wenn man es sich vielleicht noch nicht vorstellen kann, wenn man noch keine Erfahrung mit Affiliate Marketing gesammelt hat, aber die beste Art und Weise, Produkte zu promoten und gutes Geld damit zu verdienen, läuft über Sales Funnels. Es ist nämlich keine gute Idee, seine Links einfach wahllos im Internet zu platzieren und Leuten damit auf die Nerven zu gehen. Affiliate Marketing klappt nur, wenn man einen echten Wert für seine Kunden/Nutzer/Follower schafft.

Wenn man sich einen richtigen Sales Funnel aufbaut (also mit Landing-Page, Werbe-Pop-ups, Zahlungs-Pop-ups, Upsells/Downsells, etc., dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis aus Besuchern Käufer werden. Natürlich ist immer noch die größte Hürde, überhaupt Website-Besucher zu bekommen. Aber wer ein bisschen „Spielgeld“ hat, der kann auch einfach Werbung auf seine Landing Page schalten.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Sales-Funnel-Tool und „herkömmlichen“ Funnels?

Wenn du dir selbst einen Funnel, also einen Verkaufstrichter, aufbauen würdest, bräuchtest du verschiedene Softwares, um dein Geschäft zum Laufen zu bringen. Zum Beispiel bräuchtest du einen Webhoster, bei dem deine Domain gehostet wird, einen Provider, bei dem du deine Websites erstellst, ein separates E-Mail-Marketing-Tool, kostenpflichtige Mitgliederbereiche, Webinar-Anbieter, du müsstest Tools zur Bezahlung intergieren, und noch vieles mehr. All das ist mit hohen Ausgaben verbunden, sowie mit einem enormen Zeitaufwand – und Zeit ist Geld.

Ein Sales-Funnel-Tool auf der anderen Seite bündelt all diese Komponenten bereits in einem Tool, sodass du Geld und Zeit sparen kannst. Solange du ein Business besitzt oder ein Unternehmen gründen willst, bieten dir diese Tools vorgefertigte Funnels, die direkt für dich und dein Online-Business anwendbar sind, und das meist ohne dass du sie selbst erstellen musst: Je nach Tool kannst du Vorlagen verwenden, die du nur noch anpassen musst.

Hier findest du einen Überblick über die bekanntesten Systeme zum Erstellen von Sales Funnels:

Tools zum Erstellen von Sales Funnels

Es gibt einige gute Tools zum Erstellen von Sales Funnels. Hier kannst du mein Funnelcockpit-Review lesen. Ich selbst nutze jedoch derzeit Kartra und bin begeistert davon:

 

Kartra

Eines der beliebtesten Tools zum Erstellen von Sales Funnels ist Kartra. Denn Kartra bietet ein komplettes Gesamtpaket, in dem alles enthalten ist, was du rund um das Thema Sales Funnels brauchst, sodass du dich um nichts weiter kümmern musst – selbst wenn das alles noch Neuland für dich ist. Zum Beispiel bietet dieser Anbieter neben seinen zahlreichen Vorlagen auch eine ganze Reihe an schlauen Hilfsmitteln, mit denen man z. B. das Verhalten der Nutzer auf seiner Website analysieren oder Kunden zu weiteren Käufen animieren kann.

Dadurch, dass Kartra für jede einzelne Seiten-Art sowie Modul-Art bereits Vorlagen liefert, die nur noch individualisiert werden müssen, kannst du dir schnell & einfach einen Sales Funnel sowie alles, was dazugehört (z. B. E-Mail-Marketing), aufbauen und sparst somit wertvolle Zeit, die du für dein Business oder deine Familie übrig hast. Zudem kannst du mit Kartra auch Webinare abhalten, ein Helpdesk anbieten, einen Kalender mit deinen Kunden teilen und vieles mehr.

Kartra Sales Funnel

 

Außerdem kannst du mit Kartra auch gleich E-Mail-Marketing betreiben, deine E-Mail-Listen strukturiert organisieren und deinen Kunden nach einem Kauf eine automatisierte E-Mail mit einem Fragebogen oder einem weiteren Produktangebot zukommen lassen.

Kartra Sequence Builder

 

Bei diesem Anbieter kannst du einen Online-Terminplaner für deine Kunden integrieren sowie ein Helpdesk für deine Kunden einrichten. Die Analyse des Nutzerverhaltens, die Kartra ebenfalls anbietet, ist deshalb so wichtig, damit du herausfinden kannst, ob deine Strategie auch Früchte trägt. Wenn nicht, zeigt dir die Plattform mithilfe von Analysen genau an, wo auf deiner Website der Fehler liegen könnte.

Kartra Analysen

 

An dieser Stelle kannst du dann Verbesserungen vornehmen oder etwas abändern, und Schwupps, schon kommen mehr Verkäufe rein. (Es ist übrigens ziemlich wahrscheinlich, dass du Tests durchführen und deine Website ein paar Mal optimieren musst, bis du herausgefunden hast, was deine Kunden am ehesten zu einer Bestellung bewegt.)

Ein weiterer Pluspunkt von Kartra ist das 14-tägige Probe-Abonnement bei monatlicher Zahlung. In dieser Zeit kannst du dir ohne Verpflichtung schon mal einen Sales Funnel aufbauen – oder zumindest damit anfangen – und hinterher immer noch entscheiden, ob du mit Kartra zufrieden bist.

Nun zur Preisgebung von Kartra. Kartra bietet vier Pakete an, von denen das kleinste (umgerechnet ca. 66 EUR/Monat) vollkommen ausreichend ist, wenn man gerade startet. Denn auch mit der kleinsten Version lassen sich bereits 100 Seiten hosten. Unten im Bild sind die Preise bei jährlicher Abrechnung zu sehen:

Kartra Preise

 

Alles in allem ist es also kein Wunder, dass Kartra derzeit das beliebteste Sales Funnel Tool ist!

Hier findest du meine Anleitung zur Erstellung einer Drop-Servicing-Seite anhand von Kartra.

Nun ein kurzer Überblick über die wichtigsten Funktionen von Kartra:

Page Builder

Eine der Hauptfunktionen ist der Page Builder, den man über Kartra beziehen kann. Mithilfe von Vorlagen für verschiedenste Seiten kann man komplette Websites nach dem „Drag & Drop“-Prinzip erstellen, ohne selbst eine Zeile Code schreiben zu müssen. Dafür stehen Hunderte von Vorlagen zur Verfügung. Farben, Schriften, Elemente etc. können mit wenigen Mausklicks frei angepasst werden. Im Vergleich zu anderen Buildern ist der von Kartra einer der besten. Innerhalb weniger Minuten lassen sich komplette Verkaufs-, Lande- oder normale Informationsseiten einrichten. Theoretisch könnte man eine komplette Website in wenigen Stunden erstellen.

E-Mail-Automatisierung

Ein zentrales Element im Online-Marketing ist die E-Mail-Automatisierung. Kartra ermöglicht nicht nur den Versand von E-Mails vollständig automatisiert auf Basis von Triggern, sondern unterstützt auch deren Erfassung. Die Landing Pages können mit PopUp- und OptIn-Feldern ausgestattet werden, über die diese E-Mail-Adressen gesammelt werden können.

Mitgliedschaften

Eine weitere Funktion von Kartra ist die Schaffung von Mitgliederbereichen. So lassen sich Mitgliederbereiche erstellen und dafür monatliche Gebühren erheben. Dies ist sehr nützlich, wenn man hauptsächlich digitale Produkte verkauft. Kurse oder VIP-Gruppen lassen sich ebenfalls sehr gut realisieren. Mitgliedschaften sind auch die Königsdisziplin im Online-Marketing, denn man erhält von Kunden wiederkehrende Zahlungen.

Affiliate-System

Affiliate-Marketing ist ein effektiver Vertriebskanal zur Förderung und Skalierung des Verkaufs seiner eigenen Produkte. Diese Funktion steht auch bei Kartra zur Verfügung, das bei vielen anderen Systemen extern integriert und bezahlt werden müsste. Dies ist jedoch in erster Linie für größere Verkäufer oder Unternehmen mit einem höheren Bekanntheitsgrad interessant. Kleine Start-ups werden es schwer haben, aktive Partner zu rekrutieren oder einen stabilen Vertriebskanal aufzubauen. Für die Zukunft oder für fortgeschrittene Unternehmen ist dies jedoch sehr interessant.

Hier noch mal alle Vorteile von Kartra auf einen Blick:

  • All-in-one-Marketing-Tool

  • Landing-, Sales & Squeeze Pages

  • Komplette Homepage-Erstellung

  • Online Kurse & Membership

  • Shop, Check Out & Zahlungsfunktion

  • Video Hosting

  • Helpdesk-System für Service-Anfragen

  • Marketing Automation

  • Funnel-Builder & Management

  • E-Mail- & Kampagnen-Management

  • Lead Management & Listbuilding

  • Terminvereinbarungs-Tool

  • interner Marktplatz unter allen Usern

  • nutzerfreundliche, einfache Bedienung – für Neulinge geeignet

Hier geht es zum 14-tägigen Probe-Abo von Kartra.

 

Du liest gerade den Post “Affiliate Marketing für Anfänger”.

In den letzten Jahren habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema "online Geld verdienen" beschäftigt. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, alle meine Erfahrungen und Erkenntnisse in diesem Blog festzuhalten und alle Leser an meinem Fortschritt teilhaben zu lassen.

#

5 Responses

  1. […] Another drawback to this method is that it is harder than it seems to make a good income with it. Because: often (not always) the commissions are small and your links are not clicked enough. In addition, most people make the mistake of not approaching the whole thing passively. How to do it right and build a sustainable passive income with affiliate marketing, you will learn here. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.