Follow my blog with Bloglovin

Was ist Amazon FBA?

Amazon Umsatz 2008 bis 2017

FBA steht für “Fulfillment By Amazon” – was so viel bedeutet wie “Auftragsabwicklung durch Amazon”.

Amazon ist der größte Online-Händler der Welt und ist – nun auch insbesondere verstärkt durch COVID-19 – stetig am Wachsen (siehe Abbildung). Von der immensen Marktmacht Amazons kann praktisch jeder PROFITIEREN, indem er über Amazon Produkte verkauft.

Es gibt zwei Wege, Produkte über Amazon zu verkaufen:

1) Man lagert die Produkte bei sich zu Hause oder in einem Amazon-fremden Lager ein und kümmert sich selbst um die Auftragsabwicklung (verschickt die Produkte also selbst an den Endkunden), wenn eine Bestellung eingeht.

2) Man schickt seine Produkte direkt ins Amazon-Lager, und Amazon übernimmt die Verwaltung und den Versand. Man selbst als Verkäufer kann also alles vom PC aus erledigen.

Letzteres nennt sich dann Amazon FBA.

Online Geld verdienen mit Amazon FBA

Wie groß ist das Potenzial, mit Amazon FBA gutes Geld zu verdienen?

Ob und wie viel du mit Amazon FBA verdienst, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Zum Beispiel davon, ob du dich vorher gut darüber informiert hast 

  • welche Produkte sich für einen profitablen Wiederverkauf eignen;
  • welche Zahlen für deine Kalkulation eine Rolle spielen; und
  • welche Strategie du verfolgen solltest.

All das lernst du in Amazon-FBA-Kursen. Das Schlimmste wäre, einfach irgendwas zu verkaufen, was man selber gerne mag.

Eingangs werden zwischen 500 und 2000 Units (Einheiten) für ein einzelnes Produkt bestellt und in das Amazon-Lager verfrachtet. Diese Strategie des Online-Einkommens birgt also Potenzial für sehr hohe Einnahmen, wenn man bedenkt, dass man mit jedem Verkauf ein paar Euros PLUS machen kann.

Es wird ein Gewinn von durchschnittlich 5 EUR pro verkaufter Einheit angestrebt. Die Höhe deines Gewinns hängt somit u. a. davon ab, in wie viele Einheiten/Produkte du anfangs zum Weiterverkauf investieren möchtest.

Amazon FBA ist ein vergleichsweise riskanter Weg, um online Geld zu verdienen, und zwar aus folgendem Grund:

Wenn du dich einmal für ein Produkt entschieden und dieses beim Hersteller bestellt hast, dann gibt es kein Zurück mehr. Aber keine Sorge, denn wie gesagt gibt es super Kurse, durch die dein Risiko, dich für das falsche Produkt zu entscheiden, auf ein Minimum reduziert wird.

Diese Kurse wurden von den erfahrensten und erfolgreichsten Amazon-FBA-Verkäufern erstellt (siehe weiter unten).

 

Mit welchen anfänglichen Kosten muss ich rechnen,
wenn ich über Amazon FBA verkaufen möchte?

Natürlich kommt es stark auf das Produkt an, das du verkaufen möchtest. Je nach Produkt fallen für die meisten FBA-Verkäufer im Einkauf Kosten zwischen 1 USD und 7 USD pro Einheit an.

Wenn du Produkte bei einem Hersteller bestellst, gibt es meistens eine Mindestbestellmenge von 500. Je nachdem, wie viele Einheiten du von einem Produkt bestellst, sinkt oder steigt der Stückpreis, den du zahlst.

Möchtest du weniger Produkte als die Mindestbestellmenge in Auftrag geben, steigen dafür die Kosten pro Stück. Möchtest du eine größere Menge in Auftrag geben, kann es sein, dass du weniger zahlst.

Dann gibt es noch die monatlichen FBA-Gebühren (39 EUR/monat) sowie die Kosten für Lagerung und Versand (Lager- und Versandgebühren für Deutschland), die du zahlen musst.

Damit am Ende bei alledem noch ein Plus herauskommt, ist es wichtig, alle Kosten im Vorhinein richtig zu kalkulieren. Wie das geht, erfährst du in diesem Leitfaden.

Welche Produkte verkauft man über Amazon FBA?

Wer über Amazon Produkte verkauft, der verkauft nicht etwa selbst genähte Babykleidung oder selbst designte Yogamatten. Hier geht es um Verkäufe im großen Stil.

Die Ware wird klassischerweise in China geordert und richtet sich nach der NACHFRAGE der KundenNICHT etwa nach den eigenen Hobbies oder Vorlieben.

Deshalb konzentriert man sich beim FBA-Verkauf auf Produkte, die eine hohe Anzahl an Kunden regelmäßig braucht und für die es eine hohe Nachfrage gibt, wie etwa Müllbeutel oder Backbleche. Es sind also Alltagsgegenstände, die nicht besonders aufregend klingen.

Um die richtigen Produkte zu finden, bedarf es einer gründlichen Recherche anhand vieler Kriterien, die in die Entscheidung mit reinfallen. Unter anderem gilt es, die NACHFRAGE und PROFITABILITÄT eines Produkts herauszufinden.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich beim Recherche-Prozess genügend Zeit zu lassen und nicht “nach Gefühl” zu entscheiden. Sieh dir den Abschnitt Wie funktioniert das Verkaufen über Amazon FBA? an, um mehr über Kurse und weitere Infomaterialien zu erfahren.

 

Es muss kein teurer Kurs sein

Vielleicht möchtest du keinen Kurs machen, weil es dir zu teuer ist oder du dir noch nicht sicher bist, ob Amazon FBA etwas für dich ist. Dann sieh dir meinen Leitfaden zum Verkaufen über Amazon FBA an.

In diesem Leitfaden habe ich dir alles zusammengefasst, was du wissen musst, wenn du Amazon-Verkäufer werden möchtest: Von der Produktrecherche bis zur Bestellung deiner Produkte beim Hersteller im Ausland ist ALLES dabei!

Woher bekommt man die Produkte?

Die meisten Amazon-FBA-Kurse empfehlen, seine Ware aus Asien (meist China) zu beziehen. Im Prinzip kann man seine Ware jedoch überall dort bestellen, wo die Qualität gut genug und der Preis niedrig genug sind. Nur so lohnt sich das Geschäft auf Amazon.

Um sich einen ersten Überblick über Angebot und Preise zu verschaffen, kann man auf Alibaba.com schauen. Auf dieser Seite kann man auch gut sehen, wie günstig die Produkte eigentlich sind, die man selbst so bestellt.

Man kann dort auch als Privatperson in kleineren Mengen (manchmal auch nur eine Einheit) seine Produkte bestellen. Dafür muss man jedoch mit einer langen Lieferzeit, höheren Versandkosten und evtl. einer Zoll-Prüfung rechnen. Je nach Produkt kann es sich aber trotzdem lohnen.

Wie funktioniert das Verkaufen über Amazon FBA?

Auch bei dieser Strategie wollen wir uns ansehen, wie es andere Leute erfolgreich machen, und uns an deren Methoden orientieren (nicht kopieren).

Wer noch nie über Amazon FBA verkauft hat, der weiß wahrscheinlich gar nicht, wo er anfangen soll. Von der Produkt-Recherche über Zoll, Fracht & Steuern bis hin zu den Amazon-Richtlinien für FBA-Verkäufer gibt es schließlich eine Menge zu beachten. Auch für die Kalkulation schadet es nicht, sich Hilfe zu holen, denn Amazon-Gebühren, Steuern, die eigene Arbeitszeit etc. wollen auch mit einberechnet werden.

Glücklicherweise gibt es Kurse, die dir nicht nur Schritt-für-Schritt-Anleitungen für den ganzen Prozess bieten. Sie zeigen dir auch, was erfolgreiche Verkäufer auf Amazon anders machen als der Rest, um guten Profit zu erzielen.

Solltest du momentan nicht in einen Kurs investieren wollen oder können, gibt es hier meinen Leitfaden zum Verkaufen über Amazon FBA. Darin ist der ganze Prozess von der Produktrecherche bis zum Import der eigenen Waren aus Asien erklärt!

Infos zu Amazon-FBA-Kursen inkl. Reviews

Auch mit diesem Thema habe ich mich lange selbst beschäftigt.

Bei Amazon-FBA-Kursen gilt es zu beachten, einen aktuellen Kurs zu buchen, da sich Amazon-Richtlinien, Zahlen, Statistiken, Produkte usw. stets ändern. Da es jede Menge Kurse und Anleitungen für Amazon FBA gibt und sie alle ihre Vor- und Nachteile haben, habe ich im Folgenden die bekanntesten und beliebtesten für euch aufgeführt.

Wer für einen Amazon-FBA-Kurs momentan kein Geld ausgeben kann oder sich im Englischen nicht so sicher fühlt, für den habe ich alle grundlegenden Infos von der Produktrecherche bis zum Import der eigenen Waren in das Amazon-Lager aus verschiedenen Kursen in einer PDF-Datei auf Deutsch zusammengefasst. Hier könnt ihr sie erhalten.

Amazing Selling Machine 12

Ich sage es gleich vorweg: Mit 4997 USD (ca. 4250 EUR) ist dieser Kurs wohl der teuerste. ABER viele schwören auf ihn, darunter auch die bekannte Amazon-Verkäuferin Tatiana James (Ehefrau von Stefan James).

Im zarten Alter von 26 Jahren verdient sie bereits 200.000 USD im Monat, indem sie Produkte auf Amazon verkauft sowie ihren eigenen Shopify-Shop betreibt. Dieser Kurs war einer der ERSTEN, wenn nicht sogar DER ERSTE Amazon-FBA-Kurs.

Der hohe Preis würde sich nicht halten, wenn der Kurs nicht schon SO VIELE MENSCHEN zum Erfolg gebracht hätte.

Derzeit wird jedoch ein kostenloses Training von Amazing Selling Machine angeboten, in dem ihr Folgendes lernt:

  • Wie man ein 7-stelliges Unternehmen aufbaut, das von den Milliarden, die für Amazon ausgegeben werden, profitiert

  • Die 5 einfachen Schritte zum Starten, Wachsen und Skalieren der eigenen Marke, die zu 100 % einem selbst gehört

  • WARUM Amazon der einfachste Marktplatz ist, auf dem man verkaufen kann, wenn man echten Wohlstand aufbauen will

  • Wie man das perfekte Produkt findet, um es mit fast NULL Wettbewerb zu verkaufen

  • Der einfache Weg, große Marken bei Amazon zu übertreffen und stattdessen den Verkehr auf sein eigenes Produkt zu lenken

 

Außerdem bietet der kostenpflichtige ASM-Kurs eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, falls man nicht zufrieden sein sollte. Das ist auf jeden Fall ein PLUS, da man sich alles in Ruhe und ohne Risiko ansehen und während dieser Zeit eine Entscheidung fällen kann. Die neueste Version von ASM heißt ASM 12. Im Folgenden führe ich euch die Inhalte auf:

  • Modul 1: Finding the Perfect Product (das perfekte Produkt finden)

  • Modul 2: Evaluating Suppliers and Samples (Lieferanten und Produktproben bewerten)

  • Modul 3: Ordering Inventory and Creating Your Brand (Inventar bestellen und seine Marke kreieren)

  • Modul 4: Building Your Brand Assets (Pluspunkte seiner Marke aufbauen)

  • Modul 5: The Perfect Product Page (die perfekte Produktseite)

  • Modul 6: The Perfect Product Launch (der perfekte Produkt-Launch)

  • Modul 7: Advanced Traffic and Marketing Tools (fortgeschrittene Traffic- und Marketing-Tools)

  • Modul 8: Taking Your Business to the Next Level (sein Business aufs nächste Level befördern)

Der 8-wöchige Kurs beinhaltet außerdem noch das ASM Mentorship Program, die ASM Private Community und Tools & Ressourcen, die von den Gründern selbst verwendet wurden.

Dauer: 19 Std.

Marketplace Superheroes (MPSH)

Für diesen Kurs habe ich mich damals nach langer Recherche selbst entschieden.

Er ist eine viel günstigere Alternative zur Amazing Selling Machine und wurde von Leuten entwickelt, die teilweise selbst die ASM durchlaufen haben und heute jedes Jahr Millionen mit Amazon FBA machen.

Die beiden Kursleiter sind Stephen Somers und Robert Rickey. Auch dieser Kurs beinhaltet eine Community und einen Support, falls Fragen auftreten sollten, sowie Software zur genauen Kalkulation seiner Gewinne.

Außerdem kann man für einen relativ kleinen Aufpreis von ca. 99 USD sein gewähltes Produkt von Experten bewerten lassen, bevor man eine große Menge davon bestellt und alles in die Wege leitet. Dies ist also nochmals eine Absicherung dafür, mit Amazon FBA so wenige Fehler wie möglich zu machen.

Außerdem kann man zusätzlich dazu noch ein Programm buchen, mit dem man vergünstigte Versandkonditionen sowie Hilfe beim Versand aus Asien in die Amazon-Lager bekommt – wenn man dies denn möchte.

Marketplace Superheroes – Kosten

Der Kurs selbst kostet entweder 997 USD, wenn man gleich das ganze Paket auf einmal kauft, oder 97 USD (ca. 83 EUR) im Monat (kann man theoretisch als Geschäftsausgabe absetzen).

Wenn man den Kurs monatlich bucht, kann man jedoch jeden Monat ohne Weiteres kündigen!

Außerdem gibt es noch ein 7-tägiges kostenloses Probe-Abonnement, in dem man sich alles ansehen kann, aber zu nichts verpflichtet ist. Im Folgenden habe ich euch die Module aufgelistet:

 

  • Module 1: The Marketplace Mindset

  • Module 2: The 4s Product Gauntlet: Search Phase (Recherche-Phase)

  • Module 3: The 4s Product Gauntlet: Shortlist Phase (Produkte in die engere Wahl nehmen)

  • Module 4: The 4s Product Gauntlet: Select Phase (Part 1) (Produkte auswählen)

  • Module 5: The 4s Product Gauntlet: Select Phase (Part 2) (Produkte auswählen)

  • Module 6: The 4s Product Gauntlet: Source Phase (Beschaffungsphase)

  • Module 7: Business Structure & Seller Central (Business-Struktur und Seller Central, Amazons Verkäuferwebsite)

  • Module 8: Purchasing & Importing (Kauf & Import)

  • Module 9: The FBA Road Map (Der FBA-Meilensteinplan)

  • Module 10: Listing Optimization (Optimierung des Produkt-Listings)

  • Module 11: Account Management (Kontoverwaltung)

  • Module 12: International Expansion (internationale Expansion)

Für wen sind Amazon-FBA-Kurse nicht geeignet?

Amazon-FBA-Kurse sind nichts für dich, wenn du schnell reich werden möchtest. Denn ein schnelles Reichwerden gibt es nicht – zumindest nicht nachhaltig.

Alle meine hier auf dieser Website aufgeführten STRATEGIEN erfordern Disziplin, Motivation und Durchhaltevermögen. Und es dauert mindestens ein paar Monate (je nachdem, wie viel Zeit man täglich/wöchentlich aufwendet), bis etwas Früchte trägt.

Warum sollte man sich nicht einfach YouTube-Videos ansehen und alles umsonst lernen?

Diese Frage habe ich schon oft gehört, und meine Antwort ist immer dieselbe. Ja, auf YouTube kann man viele kostenlose Informationen bzw. Anleitungen zu diesem Thema finden. Aber:

  1. Erstens gehen die Informationen nie so weit ins Detail und reichen daher nicht wirklich aus, um jemanden Schritt für Schritt zum Erfolg zu leiten.

  2. Zweitens weiß man nie, ob der YouTuber, der einem etwas erzählt, auch wirklich vertrauenswürdig ist. Jeder Hans und Franz macht heutzutage YouTube-Videos, da sollte man aufpassen 😉

  3. Drittens dauert es viel länger, sich alle Informationen selbst beizubringen, und Zeit ist Geld.

  4. Viertens kann es so leicht passieren, dass man verschiedene Anleitungen miteinander vermischt, und dann funktioniert überhaupt nichts mehr.

  5. Fünftens bieten diese Kurse meistens noch ein Mentoring-Programm oder eine Facebook-Gruppe an, wo man alle seine Fragen stellen kann und sofort Hilfe von Leuten bekommt, die sich auskennen. Vielleicht mag man es nicht glauben, aber in so einem Prozess tauchen mit der Zeit eine Menge Fragen auf.

  6. Sechstens, und das ist meiner Meinung nach fast am meisten wert, sprechen die Experten auch von ihren Fehlern, damit man sie nicht selbst machen muss.

Deshalb lohnt es sich IMMER, zeitlich und damit auch finanziell, in einen Kurs zu investieren. Seht es nicht als Kosten, sondern als INVESTITION in euch selbst, aus der ihr euer Leben lang so viel schöpfen könnt. Fragt auch beim Steuerberater nach, ob ihr die Kurskosten absetzen könnt.

Woher kriege ich eine günstigere Anleitung als über Amazon-FBA-Kurse?

Ich selbst habe bereits einige der beliebtesten FBA-Kurse durchlaufen.

Vor Kurzem habe ich mir für euch die Mühe gemacht, jegliches Wissen, das man dort vermittelt bekommt, auf Deutsch in einer PDF zusammenzufassen und euch zum Download bereitzustellen.

Denn was ihr bei einem Online-Kurs nicht mit dazu bekommt, ist eine schriftliche Zusammenfassung, wo ihr alles noch einmal nachschlagen könnt.

Die 21 Seiten gehen natürlich auch viel schneller zu lesen, als wenn man sich +-20 Stunden lang Videos ansehen würde.

Wer den Kurspreis nicht bezahlen möchte, der kann sich hier für 30 USD meine PDF-Zusammenfassung herunterladen:

 

 

Du befindest dich gerade auf der Seite “Amazon FBA”.

In den letzten Jahren habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema "online Geld verdienen" beschäftigt. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, alle meine Erfahrungen und Erkenntnisse in diesem Blog festzuhalten und alle Leser an meinem Fortschritt teilhaben zu lassen.

#

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.